Zusammengefasst: Aktueller Stand der Corona-Entwicklung (Covid-19) in Puerto

Aktualisiert am 01. August 2021, 17:47 Uhr.

Die neusten Entwicklungen in Kürze:

Leider hat sich das kurzzeitige Sinken der Corona-Inzidenz nicht fortgesetzt – aber die immerhin steigen die Werte nicht weiter an. Die 7-Tage-Inzidenz auf Teneriffa liegt am 1. August bei knapp 303, die Inzidenz des gesamten Archipels bei 246.

Aufgrund der hohen Werte hat die deutsche Bundesregierung ganz Spanien seit Dienstag, 27. Juli, als Hochrisiokogebiet eingestuft.

Seit dem 1. August gilt eine allgemeine Testpflicht für Einreisende in die Bundesrepublik. Damit müssen alle Personen ab 12 Jahren bei der Einreise einen negativen Corona-Test bzw. eine Impf- oder Genesenen-Bescheinigung nachweisen (Quelle). Allerdings ändert dies für Kanaren-Urlauber wenig, da Flugreisende einen dieser Nachweise bereits seit längerem erbringen müssen. Da die Kanaren von der Bundesregierung als Hochrisikogebiet eingestuft sind, müssen nicht Geimpfte bzw. nicht Genesene sich in eine mindestens 5-tägige Zwangsquarantäne in Deutschland begeben – trotz negativem Covid-19-Test. Mehr dazu lest ihr hier.

Auf Teneriffa selbst gilt seit Montag, 26. Juli, Corona-Warnstufe 4. Das ist die höchste Warnstufe der Kanaren. 

Die Kanarische Regierung wollte zudem Ausgangssperren in Gemeinden mit besonders hohen Inzidenzwerten einführen. Diese hätten zwischen 0.30 und 6 Uhr gelten sollen. Die Verwaltungskammer des Obersten Gerichtshofs sprach sich am 27. Juli allerdings erneut gegen Ausgangssperren aus, nachdem zuvor schon der Gerichtshof selbst diese als unverhältnismäßig abgelehnt hatte (Quelle). Zudem wurden am 29. Juli auch die erst Anfang der Woche eingeführten Regelungen ausgesetzt, wonach die Nutzung von Innenräumen der Gastronomie, von Fitnessstudios usw. zunächst nur Geimpften, Genesenen bzw. negativ Getesteten vorbehalten sein sollte (Quelle). Zudem dürfen auch Nachtlokale und Bars wieder öffnen – allerdings nur mit der Hälfte der eigentlichen Kapazität.

Bei den Einreise-Bestimmungen für die Kanaren gab es einige, für Urlauber erfreuliche Änderungen, näheres dazu findet ihr hier!

Die aktuelle Covid-19-Lage auf den Kanaren, Teneriffa und in Puerto de la Cruz 

  • Aktive Fälle auf den Kanaren: 14497 – Anstieg hat sich etwas verlangsamt
  • Inzidenz auf den Kanaren: 246 – relativ konstant in den vergangenen Tagen
  • Personen mit Corona auf Intensivstationen: 84 – stagniert in den letzten Tagen, zuvor stärkerer Anstieg
  • Inzidenz auf Teneriffa: 303 – nach leichtem Rückgang wieder konstant
  • Aktive Corona-Fälle in Puerto de la Cruz: 137 – stärkerer Anstieg in den letzten Tagen
  • Inzidenz in Puerto de la Cruz: 200 – stärkerer Anstieg in den letzten Tagen

Stand der Daten: 01.08..21, Quelle
Inzidenz: Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten 7 Tagen

Die seit längerem bestehenden Corona-Regeln gelten auf den Kanaren generell weiterhin. Es besteht Maskenpflicht in Geschäften, anderen Innenbereichen und draußen – dort allerdings seit dem 26. Juni nur noch, wenn der Sicherheitsabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann (Quelle). Dies gilt auch für Teneriffa. Abstandsregeln müssen davon unabhängig nach wie vor beachtet werden.

Allerdings gelten weitere Beschränkungen auf Teneriffa, die mit dem erneuten Abrutschen auf Corona-Warnstufe 4 (ab 26. Juli 2021) wieder verschärft wurden: Clubs und Diskotheken bleiben weiterhin geschlossen. Zudem gelten Kontaktbeschränkungen: Es dürfen sich maximal vier ungeimpfte Personen treffen, die nicht zusammenleben. Sind die Personen geimpft, dürfen sich sechs treffen.

Innenräume in der Gastronomie dürfen mit maximal 50% Kapazität belegt werden.

UPDATE: Am 29. Juli wurden vom Obersten Gerichtshof der Kanarischen Inseln die erst Anfang der Woche eingeführten Regelungen ausgesetzt, wonach die Nutzung von Innenräumen der Gastronomie, von Fitnessstudios usw. nur Geimpften, Genesenen bzw. negativ Getesteten vorbehalten sein sollte (Quelle). Ebenfalls ausgesetzt wurde die vollständige Schließung aller Geschäftstätigkeiten zwischen 0 und 6 Uhr – damit sollten auch gastronomische Betriebe wieder länger öffnen dürfen. Zudem dürfen auch Nachtlokale und Bars wieder öffnen – allerdings nur mit der Hälfte der eigentlichen Kapazität.

Die Kanarische Regierung – die sich für die Regelungen nach wie vor einsetzt – hat nun drei Tage Zeit, ihre Argumente vorzubringen. Die Kammer wird dann in der kommenden Woche eine finale Entscheidung treffen.

Auf Außenterrassen von Restaurants und Cafes sind 75% der Kapazität erlaubt. 

 Wichtig: Es gibt keine Ausgangssperren, dies hat der Oberste Gerichtshof am 27. Juli bestätigt. 

Stürmische Zeiten an der Playa San Telmo im März 2021. Foto: Sabine Geissler

Geschäfte, Einkaufszentren, Restaurants und Fitness-Center dürfen somit öffnen, selbstverständlich gelten auch hier Abstands- und Hygieneregeln sowie reduzierte Kapazitäten für Besucher und Gäste. Überall wird schriftlich auf die geltenden Corona-Regeln hingewiesen, die Hände müssen desinfiziert werden. Allerdings haben noch diverse Geschäfte und Restaurants in Puerto geschlossen. In den vergangenen Tagen und Wochen ist in diesem Bereich eine positive Entwicklung festzustellen:  So hat etwa das Café de Paris an der Avenida Colón am 16. Juli 2021 erstmals seit mehr einem Jahr wieder geöffnet.

An der Playa Jardín sind nur wenige Touristen anzutreffen. Das Bild entstand im Februar 2021. Foto: Sabine Geissler

Einordnung und Interpretation der Corona-Entwicklung 

Hinweis: Achtung, ich bin kein Wissenschaftler. Diese Schlussfolgerungen beruhen auf der Auswertung diverser Indikatoren und der Interpretation seriöser Nachrichtenquellen!

Die Inzidenzwerte auf den Kanaren im allgemeinen und Teneriffa im speziellen sehen sehr besorgniserregend aus. Allerdings ist die aktuelle Situation nicht mit der Lage im vergangenen Jahr zu vergleichen. Momentan infizieren sich vor allem junge Canarios, meist unter 40 (Quelle, Quelle). Hier verlaufen die Corona-Infektionen häufig harmloser als bei älteren Menschen. Die besonders bedrohten Gruppen sind auch auf den Kanaren mittlerweile zu einem großen Teil geimpft, knapp 75% der kanarischen Bevölkerung haben mindestens eine Impfdosis erhalten. Rund 60% besitzen bereits den kompletten Impfschutz. Das Gesundheitsministerium legt zudem beim Impf-Tempo nochmals nach (Quelle).

Entsprechend positiv ist die Entwicklung auf den Intensivstationen der Krankenhäuser im Vergleich zu der Situation vor einigen Monaten: Aktuell (Stand 30.7.21) befinden sich 84 Personen mit oder wegen Corona in intensivmedizinischer Behandlung (Quelle). Im Februar diesen Jahres mit erheblich geringeren Inzidenzen (um die 100) waren es mehr als 70 (Quelle). Auf normalen Krankenhausstationen liegen aktuell 433Personen mit oder wegen Corona – diese Zahl steigt in den letzten Tagen stetig an. Im Februar waren es ebenfalls knapp über 300. 

Die Corona-Situation in Puerto de la Cruz ist nach wie vor rauf einem verhältnismäßig niedrigen Niveau. Stand 30. Juli liegt die 7-Tage-Inzidenz bei 150. Diese Zahl steigt zwar auch langsam an, aber ganz anders sieht es in Teneriffas Inselhauptstadt Santa Cruz aus: Hier liegt die Inzidenz bei 561.

Und immer wieder sind es jüngere Menschen, die sich auf den Inseln nicht an die Abstands-Regeln oder die Maskenpflicht halten (Quelle). Wobei solche „Botellones“ nach monatelangen Pandemie-Einschränkungen für die Jugendlichen und jungen Erwachsenen ja sogar durchaus nachvollziehbar sind.

Auch die Kanarischen Gerichte haben erkannt, dass es nicht die Touristen und die touristische Infrastruktur wie etwa Hotels oder die Gastronomie sind, die die Zahlen nach oben treiben. Daher wurden trotz Corona-Warnstufe vier auf Teneriffa die Corona-Regeln für Restaurants gelockert (Quelle). Sie müssen eben nicht eher schließen und dürfen trotzdem Gäste in Innenräumen bewirten – wenn auch mit reduzierten Kapazitäten. Das macht auch Sinn – denn früher schließende Restaurants tragen nicht zur Ursachen-Bekämpfung der aktuellen Corona-Situation bei. 

Fazit: Die Corona-Zahlen auf Teneriffa entwickeln sich seit Wochen in die falsche Richtung. Aber die aktuelle Situation ist auch aufgrund des Impf-Fortschritts nicht mit der teils dramatischen Lage des vergangenen Jahres vergleichbar, als unter anderem in Pflegeheimen viele ältere Menschen starben (Quelle).

Somit lässt es sich auf der Insel unter Beachtung der Abstands- und Hygiene-Regeln immer noch vergleichsweise sicher urlauben. Und es sieht zurzeit so aus, dass dies auch so bleibt.

Die Details zur Einreise nach Teneriffa

Deutschland als Ganzes gilt in Spanien nicht mehr als Corona-Risikogebiet. Daher müssen Urlauber, die per Direktflug aus Deutschland kommen, keinen negativen Corona-Test bzw. keinen Impf- oder Genesenen-Nachweis vorlegen. Aber Achtung: Bei Übernachtung in einer touristischen Einrichtung (Hotel, Ferienwohnung usw.) müssen ggf. Nachweise erbracht werden. Auch Personen, die aus einer anderen spanischen Region auf die Kanaren reisen, müssen diese Nachweise erbringen.

Konkret gilt:

  • Generell: Alle Urlauber müssen sich wie bisher ab 48 Stunden vor der Einreise bei den spanischen Behörden digital registrieren – unter anderem mit Heim- und Urlaubsanschrift, Ausweisnummer und Sitzplatznummer im Flugzeug. Ohne die Sitznummer kann das Online-Formular nicht abgeschlossen werden. Die Registrierung kann auch mit der SpTH-App vorgenommen werden, hier ist es möglich, die Sitzplatznummer auch nachträglich einzutragen. Bei der Registrierung wird ein QR-Code generiert, der am Flughafen auf Teneriffa von einem Papier-Ausdruck oder direkt vom Smartphone gescannt wird. Zudem muss bei Smartphone-Besitzern die spanische Corona-Radar-App auf dem Telefon aktiv sein. (Link Android; Link Apple iOS)
  • Für die Unterbringung in touristischen Unterkünften: Bei Übernachtung in Hotels, Ferienwohnungen o.ä. wird ein negativer Corona-Test (PCR oder Antigen) benötigt, der nicht älter als 72 Stunden ist. Aus den Test-Unterlagen muss die Identität des Getesteten, die Nummer des Ausweises, das negative Testergebnis sowie das Testlabor hervorgehen. Der Test muss in deutsch, englisch, spanisch oder französisch vorliegen. Alternativ kann der Nachweis einer vollständigen Corona-Impfung oder einer überstandenen Corona-Infektion vorgelegt werden. Ausnahme: Kinder unter 12 benötigen keinen dieser Nachweise (Quelle, Quelle, Quelle).
  • Für Personen, die aus einer anderen spanischen Region auf die Kanaren reisen: Hier muss weiterhin ein negativer Corona-Test (nicht älter als 72 Stunden) oder der Nachweis einer vollständigen Corona-Impfung bzw. ein Genesenen-Nachweis vorgelegt werden. Ausgenommen von diesen Regelungen sind Kinder unter 12 Jahren. Achtung: Diese Regeln gelten auch für Flüge aus Deutschland mit einem Zwischenstopp in Spanien!

Weitere Regelungen:

  • Im Fall eines positiven Testergebnisses auf Teneriffa greift die allgemeine Corona-Versicherung der Kanarischen Inseln. Sie regelt unter anderem, dass positiv getestete Personen auf den Inseln medizinische Versorgung erhalten und kommt auch für ggf. zusätzlich anfallende Kosten, die durch Unterbringung und Flug-Umbuchungen entstehen, auf.
  • Im Fall eines positiven Testergebnisses in Deutschland darf die Reise nicht angetreten werden.
  • Auf der Tourismus-Webseite der Kanaren gibt es weitere aktuelle Infos.

Wo kann man in Puerto de la Cruz einen Corona-Test machen?

Was muss darüber hinaus von Teneriffa-Touristen beachtet werden?

Am Flughafen werden alle Reisenden bereits seit längerem einer Gesundheitskontrolle unterzogen, dabei wird durch Kamerasysteme kontaktlos Fieber gemessen. Übersteigt die Körpertemperatur 37,5 Grad, wird eine weitere Messung durchgeführt und die Person auf Corona-Symptome untersucht. Werden weitere Symptome festgestellt, wird ein Covid-19-Test (PCR) durchgeführt. Ist dieser positiv, wird die Person samt ggf. mitreisender Angehöriger in eine spezielle Quarantäne-Unterkunft gebracht. Werden hingegen keine weiteren Symptome festgestellt, kann die Person einreisen. 

Kontrollen am Flughafen Teneriffa Süd. Im Hintergrund sind die Wärmebildkameras zu sehen.

Die Kontrollen am Flughafen – Scan des QR-Codes und Messung der Temperatur – laufen durchaus zügig direkt nach dem Verlassen des Flugzeugs ab.

Regeln und Vorschriften bei der Rückreise nach Deutschland

Seit dem 27. Juli 2021 gelten die Kanaren laut Einstufung des Robert Koch-Instituts als Hochrisikogebiet. 

Neu: Seit dem 1. August gilt eine Testpflicht für ungeimpfte und „ungenesene“ Einreisende in die Bundesrepublik. Damit müssen alle Personen ab 12 Jahren, egal von wo aus sie einreisen, bei der Einreise einen negativen Corona-Test vorlegen (Antigen oder PCR) bzw. eine Impf- oder Genesenen-Bescheinigung nachweisen (Quelle). Allerdings ändert dies für Kanaren-Urlauber wenig, da Flugreisende einen dieser Nachweise bereits seit längerem erbringen müssen.

Die neuen Regelungen stellen sogar eine Vereinfachung für Familien dar: Denn nun müssen Kinder erst ab 12 Jahren einen Test vorweisen und nicht wie bisher schon ab 6 Jahren (Quelle). Da die Kanaren von Deutschland als Hochrisikogebiet eingestuft wurden, gilt auch für Kinder die Quarantäne-Pflicht, sie endet allerdings nun nach fünf Tagen automatisch.

Alle anderen Personen, die nicht geimpft oder genesen sind, müssen sich trotz negativem Corona-Test in Deutschland für 10 Tage in Quarantäne begeben. Diese Zeit kann verkürzt werden, indem nach Tag 5 ein weiterer Corona-Test durchgeführt wird. Ist dieser negativ, kann die Quarantäne beendet werden.

Die Corona-Tests können vor dem Antritt der Rückreise auf Teneriffa durchgeführt werden – weiter oben auf dieser Seite findet ihr Adressen von Testcentern in Puerto de la Cruz.

Die Einreise nach Deutschland muss auf der Website www.einreiseanmeldung.de digital angemeldet werden.

Hotel-Wiedereröffnungen in Puerto de la Cruz

Diverse Hotels in Puerto haben geöffnet. Viele Wiedereröffnungs-Termine wurden in den vergangenen Monaten allerdings immer wieder abgesagt. Aktuell ist es erstmalig so, dass die Eröffnungstermine gehalten wurden. Diverse Hotels empfangen seit Anfang Juli wieder Gäste.

Die monatelangen Verschiebungen verwundern nicht, denn die Tourismus-Zahlen auf dem Archipel waren desaströs: Im November 2020 kamen 86% weniger Touristen als im gleichen Monat 2019 (Quelle). 

Die Hoteliers haben dafür Sorge zu tragen, dass die Corona-Regeln umgesetzt werden, das gilt insbesondere für die Einhaltung des Sicherheitsabstands. Welche Einschränkungen und Regeln gelten, unterscheidet sich daher von Hotel zu Hotel. Grundsätzlich ist z.B. auch ein Buffet-Angebot in den Restaurants möglich.

Der Ferienpark Eden in Puerto de la Cruz hat nach längerer Schließung Anfang Juni wieder eröffnet.

Die folgende Übersicht von ausgewählten Unterkünften zeigt den Stand der geplanten Hotel-Wiedereröffnungen in Puerto de la Cruz (Stand 22.07.2021, Quelle: eigene Webseiten und Social Media-Präsenzen der Hotels bzw. Hotelketten):

Geöffnete Hotels:

Eröffnung im Juli 2021

  • keine weiteren Wiedereröffnungen geplant

Eröffnung im August 2021 oder später

Wiedereröffnung aktuell unklar

  • Hotel San Telmo (zurzeit wegen Komplettrenovierung geschlossen, Wiedereröffnung steht noch nicht fest)

Wiedereröffnungen von Parks und Freizeiteinrichtungen auf Teneriffa

Einige der Freizeiteinrichtungen und Touristen-Ausflugsziele haben corona-bedingt geschlossen. Welche geöffnet haben und wie die Planungen der anderen Parks aussehen, erfahrt ihr hier (Stand 15.07.2021):

Infos und Nachrichten aus Puerto de la Cruz

Nachrichten aus 2021

31.07.2021: Phe-Festival beginnt mit einer Auswahl von 17 Künstlern (El Día, übersetzte Seite)

25.07.2021: Coral-Hotelkette sponsert Schwimmclub in Puerto (Radio Europa)

22.07.2021: Keine auffälligen Wasserwerte mehr: Playa Jardín wieder komplett freigegeben (El Día, übersetzte Seite)

21.07.2021: Stadt sperrt Teile der Playa Jardín wegen verunreinigter Wasserproben (El Día, übersetzte Seite)

20.07.2021: Schweigeminute für Flutopfer in Deutschland und Belgien (Radio Europa)

20.07.2021: Kanarischer Gesundheitsdienst kontrolliert Seniorenheim Santa Rita, um die Mängel in den Griff zu bekommen (El Día, übersetzte Seite)

18.07.2021: Gravierende Verstöße im Seniorenheim Santa Rita in Puerto de la Cruz (El Día. übersetzte Seite)

15.07.2021: 1,2 Millionen Euro für die Sanierung der Kanalisation (El Día, übersetzte Seite)

12.07.2021: Edificio Iders wurde vor 30 Jahren geräumt – zukünftige Entwicklung weiter ungewiss (El Día, übersetzte Seite)

09.07.2021: Puerto de la Cruz ist die erste Gemeinde mit dem Siegel für sicheren Tourismus (El Día, übersetzte Seite)

07.07.2021: Fiestas del Carmen: Nur kleines Festprogramm in diesem Jahr (Wochenblatt)

07.07.2021: Die Embarcación de la Virgen del Carmen feiert 100-jähriges Jubiläum (El Día, übersetzte Seite)

06.07.2021: Gesundheits-Gutachten bescheinigt bedenklichen Zustand des Edifcio Iders (El Día, übersetzte Seite)

06.97.2021: Drei neue Autos für Puertos Fahrzeugflotte (Radio Europa)

05.07.2021: Standpromenade vom Playa Jardín soll bis Punta Brava verlängert werden (Wochenblatt)

02.07.2021: Ursache für Absinken des Asphalts an der Avenida Melchor Luz soll untersucht werden (El Día, übersetzte Seite)

30.06.2021: Welt der Vielfalt: Puerto und andere Städte wollen Gleichstellung der Geschlechter fördern (El Día, übersetzte Seite)

28.06.2021: Infotafeln an den Stränden weisen auf gefährliche Strömungen hin (Wochenblatt)

28.06.2021: Gutachten soll Zustand der Hafenanlagen analysieren (El Día, übersetzte Seite)

25.06.2021: Fünf Hirten mit ihren Ziegenherden nahmen am „Reinigungsbad“ im Hafen teil (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

25.06.2021: Anlagen am Playa Jardín werden instand gesetzt (Radio Europa)

25.06.2021: Jede Menge Action auf dem Phe Festival (Radio Europa)

23.06.2021: Traditionelles Ziegenbad findet am Donnerstag statt (Radio Europa)

21.06.2021: „Gelbes Haus“ steht auf der roten Kulturerbe-Liste – Verfall geht weiter (El Día, übersetzte Seite)

13.06.2021: „Wasserroute“ erzählt die Geschichte von Puerto de la Cruz nach (El Día, übersetzte Seite)

11.06.2021: Neue Hinweistafeln für sicheres Baden an Puertos Stränden (Radio Europa)

10.06.2021: Pläne für neue Küstenlinie in Punta Brava vorgestellt (Teneriffa-heute.net)

08.06.2021: Mehr als 9000 Besucher bei Kunsthandwerks-Messe in Puerto (Radio Europa)

07.06.2021: Rekord-Versuch: Mit dem Guitar-Bike um die Welt (Wochenblatt)

05.06.2021: 8. Ausgabe der Kunsthandwerks-Messe in Puerto de la Cruz startet (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

03.06.2021: „Gelbes Haus“: Hoffnungschimmer für das ehemalige Primaten-Forschungszentrum (El Día, übersetzte Seite)

03.06.2021: Calle Blanco nach Abschluss der Sanierungsarbeiten offiziell eingeweiht (Radio Europa)

02.06.2021: Veranstaltungszentrum „Timanfaya“ öffnet wieder mit „Otro Cine“ (Wochenblatt)

30.05.2021: Schlafen im Kokon: Neues Übernachtungskonzept in Puerto de la Cruz (Wochenblatt)

28.05.2021: Sinkende Arbeitslosenzahlen in Puerto (Radio Europa)

26.05.2021: Puerto de la Cruz hilft dabei, neue musikalische Talente zu entdecken (El Día, übersetzte Seite)

24.05.2021: Leerstehendes Hotel International soll zum Wohnkomplex werden (Radio Europa)

23.05.2021: Interview mit Puertos CIT-Präsidenten: Fehlende Parkplätze eines der Hauptprobleme der Stadt (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

21.05.2021: Puerto de la Cruz untersucht den Martiánez-Hang (Radio Europa)

20.05.2021: Tourismusmesse: Puerto präsentiert sich mit Mischung aus Tradition und Moderne (El Día, übersetzte Seite)

19.05.2021: Schule für Schulabbrecher in Puerto de la Cruz eröffnet (Wochenblatt)

15.05.2021: Polizei verstärkt Überwachung, um illegale Saufgelage zu verhindern (El Día, übersezte Seite)

12.05.2021: Strand bei Punta Brava nach Besserung der Wasserwerte wieder zum Baden freigegeben (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

11.05.2021: Das Kino kehrt nach Puerto de la Cruz zurück (El Día, übersezte Seite)

09.05.2021: In Puerto findet Ende Mai die erste Ausgabe des „Digitalismos“-Treffens statt (El Día, übersetzte Seite)

08.05.2021: Laja de la Sal: Der verlassene Natur-Pool von Puerto (El Día, übersetzte Seite)

04.05.2021: Geschmückte Kreuze und Kapellen zu Ehren von Puertos Schutzpatron (El Día, übersetzte Seite)

02.05.2021: Rund 2000 Besucher bei Wiedereröffnung des Loro Parque: Ein lang erwarteter Tag (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

01.05.2021: Erdrutsch in Punta Brava: Häuser und Calle Tegueste laut Gutachten nicht gefährdet (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

30.04.2021: Zwei Verletzte bei Brand in Puerto de la Cruz (El Día, überstzte Seite)

29.04.2021: Zentrum für Initiativen und Tourismus (CIT) setzt sich für mehr Parkplätze und neue Angebote im Lago Martiánez ein (El Dá, übersetzte Seite)

27.04.2021: Stadtrats-Fraktion fordert von Titsa direkte Busverbindungen zu den Flughäfen (El Día, übersetzte Seite)

25.04.2021: Mueca-Festival findet dieses Jahr wieder im September statt (Wochenblatt)

23.04.2021: Der Loro Parque öffnet ab 1. Mai wieder, zunächst mit begrenzter Kapazität (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

23.04.2021: Calle Tegueste in Punta Brava soll für 800.000 Euro saniert werden (Diario de Avisos, übersetze Seite)

21.04.2021: Punta Brava: Neuer Erdrutsch in der Nähe der Calle Tegueste macht den Anwohnern Angst (Diario de Avisos, übersezte Seite)

19.04.2021: Loro Parque: Orca „Skyla“ starb an einer Darmtorsion (Wochenblatt)

18.04.2021: Botanischer Garten nach Wiedereröffnung mit barrierefreiem Zugang (Wochenblatt)

17.04.2021: „Tenerife Bluetrail 2021“ vorgestellt: 2200 Läufer werden Anfang Juni erwartet (El Día, übersetzte Seite)

16.04.2021: Mai-Feierlichkeiten sollen unter Beachtung der Corona-Maßnahmen begangen werden (El Día. übersetzte Seite)

16.04.2021: Überdachte Sportanlagen in Puerto sollen bei Bedarf zu Impfzentren werden (Radio Europa)

15.04.2021: Nach aufwändigen Sanierungen: Lago Martiánez und Parque Marítimo wieder geöffnet (Wochenblatt)

14.04.2021: Mehr Blütenpracht für Puerto de la Cruz (Radio Europa)

11.04.2021: Jardín Botánico: 233 Jahre alt und immer noch überraschend (Reportage; El Día, übersetzte Seite)

07.04.2021: Der Botanische Garten öffnet seine Türen nach Sanierungsarbeiten wieder (El Día, übersetzte Seite)

07.04.2021: Loro Parque seit einem Jahr geschlossen: Mitarbeiter blicken in einem Video zurück (Wochenblatt)

05.04.2021: Lebensretter: Ehrungen für zwei Lokalpolizisten (Radio Europa)

02.04.2021: Playa Jardín: Spezielle Zugänge zur besseren Besucher-Kontrolle (Radio Europa)

02.04.2021: Corona-Krise: Puerto de la Cruz zeigt sich unternehmerfreundlich (Radio Europa)

01.04.2021: Lago Martiánez nach Sanierungsarbeiten wieder komplett geöffnet (Radio Europa)

01.04.2021: Avenida Aguilar y Quesada: Palme auf Auto gestürzt (Radio Europa)

31.03.2021: Hotel Taoro: Renovierung wird bis Ende 2022 aufgeschoben (Wochenblatt)

29.03.2021: Loro Parque: Plötzlicher Tod von Orca Skyla gibt Rätsel auf (Wochenblatt)

29.03.2021: Ausschreibung für Kiosk an der Playa Jardín (Radio Europa)

25.03.2021: Dreharbeiten für die Serie „Foundation“ im Jardín Botánico in Puerto de la Cruz (El Día, übersetzte Seite)

19.03.2021: Stadtrat von Puerto genehmigt wieder „Express-Terrassen“ für die Gastronomie (El Día, übersetzte Seite)

17.03.2021: „Schlagloch-Epidemie“ in Puerto de la Cruz (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

17.03.2021: Mehr als 40 Minderjährige mit Migrationshintergrund verbringen die Nacht vor dem Hotel Concordia (El Día, übersetzte Seite)

15.03.2021: Wal im Loro Parque verstorben (Canaryo.net)

14.03.2021: Alte Promenade für 374.00 Euro saniert: Paseo Agatha Christie fertiggestellt (Wochenblatt)

13.03.2021: Inselpräsident hofft, die Arbeiten am Park San Francisco noch dieses Jahr ausschreiben zu können (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

12.03.2021: Playa San Telmo wieder freigegeben (Radio Europa)

11.03.2021: 175.000 Euro für Sanierungsarbeiten im Botanischen Garten (Radio Europa) 

11.03.2021: Playa San Telmo wegen schlechter Wasserqualität vorübergehend geschlossen (Radio Europa)

09.03.2021: Sanierungsarbeiten im Jardín Botánico vor dem Abschluss – noch kein Termin für Eröffnung des Besucherzentrums (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

06.03.2021: Sanierung des Hotels Taoro wird auf Ende des nächsten Jahres verschoben (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

05.03.2021: Paseo de Agatha Christie in La Paz nach sechs Monaten Sanierung eröffnet (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

02.03.2021: Schimpansenbaby im Loro Parque geboren (Wochenblatt)

21.02.2021: Neue Instrumente für Puertos Musikschule (Radio Europa)

19.02.2021: Botanischer Garten und Playa Jardín: Kanarische Regierung fördert Projekte in Puerto (El Día, übersetzte Seite)

18.02.2021: Um 14% gekürzt: Puertos Gemeindehaushalt liegt bei rund 36 Millionen Euro (El Día, übersetzte Seite)

17.02.2021: Müll, Ratten, Kakerlaken: Anwohner beklagen sich über den Zustand des Edificio „Iders“ (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

06.02.2021: Forderung: Inselregierung soll 6 Millionen für den Neubau des Parque San Francisco beisteuern (El Día, übersetzte Seite)

06.02.2021: Armee-Einheiten üben in Puerto de la Cruz und dem Norden Teneriffas (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

06.02.2021: Arbeiten am neuen Schwimmbad gehen voran – Abwasser-Einleitungen in Regenwasserkanal entdeckt (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

05.02.2021: Puertos Karneval soll in den sozialen Netzwerken gefeiert werden (El Día, übersetzte Seite)

04.02.2021: Reparaturarbeien am Lago Martiánez: Hauptschwimmbecken ist geschlossen (Wochenblatt)

27.01.2021: Genehmigungen für temporäre Außenterrassen laufen Anfang Februar aus (El Día, übersetzte Seite)

23.01.2021: Sanierungsarbeiten beginnen: Lago Martiánez wird ab Ende Januar teilweise geschlossen (El Día, übersetzte Seite)

23.01.2021: Parque San Francisco: Neubauprojekt liegt wegen zu hoher Kosten auf Eis (Wochenblatt)

19.01.2021: Puerto verlängert Ausnahme-Genehmigungen für Gastro-Außenterrassen (El Día, übersetzte Seite)

18.01.2021: Migranten beenden Hungerstreik (El Día, übersetzte Seite)

17.01.2021: Im Hotel untergebrachte Flüchtingsgruppe tritt aus Protest in den Hungerstreik (El Día, übersetzte Seite)

16.01.2021: Nachbildung des verschwundenen Manrique-Windspiels soll an der Playa Jardín aufgestellt werden (Wochenblatt)

15.01.2021: Loro-Park-Stiftung will 2021 mehr als 50 Projekte mit insgesamt rund 1,3 Millionen Dollar fördern (Wochenblatt)

14.01.2021: Nach Unterspülung: Fünf Familien aus Punta Brava können nicht in ihre Häuser zurückkehren (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

12.01.2021: Puerto zahlte 2020 doppelt so viel Sozialhilfe wie im Vorjahr aus (Radio Europa)

09.01.2021: Weihnachts-Kirmes in Puerto nach corona-bedingter Schließung vorzeitig abgebaut (Wochenblatt)

06.02.2021: Kostensteigerungen: Neubau des Veranstaltungszentrums „Parque San Francisco“ verzögert sich (El Día, übersetzte Seite) 

01.01.2021: Alua-Gruppe übernimmt die Hotels Turquesa Playa und Diamante Suites (Radio Europa)

Nachrichten aus 2020

30.12.2020: 30 Restaurants in Puerto erhalten Genehmigung für Außenterrassen (El Día, übersetzte Seite)

23.12.2020: 257 Corona-Infizierte: Ermittlungen gegen Altenheim Santa Rita in Puerto (Radio Europa)

22.12.2020: Weihnachts-Lotterie: Puerto de la Cruz gewinnt dreimal bei „El Gordo“ (El Día, übersetzte Seite)

14.12.2020: Gesundheitsministerium ordnet Schließung des Weihnachtsmarkts in Puerto an (El Día, übersetzte Seite)

08.12.2020: Trotz Corona: Weihnachtsmarkt eröffnet auf der Mole neben dem Hafen (El Día, übersetzte Seite)

08.12.2020: Zahlreiche  neue Corona-Fälle in Altenheim in Puerto de la Cruz (El Día, übersetzte Seite)

30.11.2020: Erneuter Corona-Ausbruch im Pflegeheim Santa Rita (El Día, übersetzte Seite)

30.11.2020: Starker Wellengang an Puertos Küste (El Día, übersetzte Seite)  

21.11.2020: Bau des Schwimmsportzentrums hat begonnen (Wochenblatt)

16.11.2020: Puertos Wirtschaftsförderungsvereinigung fordert staatliche Unterstützung – 9% der Unternehmen dauerhaft geschlossen (El Día, übersetzte Seite)

08.11.2020: Neue San-Telmo-Strandbar kostet 83.000 Euro (Wochenblatt)

06.11.2020: Zweiter Teil des Mueca-Festivals startet: Versteckte Kunst in Puerto (El Día, übersetzte Seite)

05.11.2020: Baubeginn am neuen Sportbad in Puerto: 12,6 Millionen Euro Investitionen, Bauzeit 24 Monate (Radio Europa)

05.11.2020: Cabildo-Präsident: Puerto de la Cruz wird „das“ Schwimmbad der Insel haben (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

28.10.2020: Bauarbeiten am neuen Kiosk am San Telmo-Strand haben begonnen (Radio Europa)

26.10.2020: Erweiterung des Archäologischen Museums geplant (Radio Europa)

21.10.2020: Nach sechs Jahren: Der Humboldtblick ist wieder geöffnet (Wochenblatt)

20.10.2020: Puerto erhält Auszeichnung für Pandemie-Management (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

16.10.2020: 24-Jähriger mit Kokain, Haschisch und Amphetaminen in Hotel verhaftet (Canaryo.net)

13.10.2020: Hotel Botánico: Umfangreiche Sanierungen vor der geplanten Wiedereröffnung am 16. Dezember (Wochenblatt)

10.10.2020: Brand im Schwimmbad von Puerto de la Cruz (Canaryo.net)

07.10.2020: Landwirtschaftsministerium will bestes Foto des Botanischen Gartens prämieren (El Día, übersezte Seite)

06.10.2020: Steigender Meeresspiegel: Puerto will seine Risikogebiete ermitteln (El Día, übersetzte Seite)

01.10.2020: Hotel San Telmo wird 2021 komplett renoviert und anschließend umbenannt (El Día, übersetzte Seite)

01.10.2020: Nach Badeverbot wegen auffälliger Wasserproben: Playa San Telmo wieder zum Baden freigegeben (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

25.09.2020: Mueca 2020: Mit Sicherheit ein Erfolg (Wochenblatt)

24.09.2020: Zukunft des neuen Hafens: Puertos Stadtobere treffen sich für Beratungen mit kanarischem Verkehrs-Minister (Puertodelacruz.com, übersetzte Seite)

23.09.2020: Kein Budget für den neuen Hafen im Haushaltsplan 2021 vorgesehen (Puertodelacruz.com, übersetzte Seite)

17.09.2020: Wasserverschmutzung: Strand von San Telmo geschlossen (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

13.09.2020: Mueca-Festival endet mit 8000 Besuchern (El Día, übersetzte Seite)

13.09.2020: Phe-Musikfestival trotzt Einschränkungen (Wochenblatt)

11.09.2020: In Puertos Innenstadt öffnet bald das Atypicap Capsule Hostel (Wochenblatt)

11.09.2020: Tourismus-Minister besucht Puerto de la Cruz (Puertodelacruz.com, übersetzte Seite)

07.09.2020: Auch Puerto betroffen: Mieten in Tourismus-Gebieten sinken (Wochenblatt)

06.09.2020: Mueca-Festival startet am 10. September mit 22 Veranstaltungen (Wochenblatt)

04.09.2020: Puerto de la Cruz feiert „einzigartigen“ Sommerkarneval (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

04.09.2020: Loro Parque öffnet vorübergehnd seine Türen wieder (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

01.09.2020: Puerto zahlt 185 Unternehmen und Freiberuflern 500 Euro Corona-Hilfe (El Día, übersetzte Seite)

28.08.2020: Puerto senkt Steuern für Hotels (El Día, übersetzte Seite)

22.08.2020: Erfolgreiches Phe-Festival: „Sichere“ Live-Musik in Corona-Zeiten (El Día, übersetzte Seite)

21.08.2020: Bayerische Woche in diesem Jahr ohne Oktoberfest auf der Plaza de Europa (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

17.08.2020: Zwei Verletzte bei Hotelbrand in Puerto (Radio Europa)

14.08.2020: Phe-Festival begrenzt die Kapazität auf 1000 Besucher, Körpertemperatur wird gemessen (El Día, übersetzte Seite)

12.08.2020: Coalición Canaria bittet den Stadtrat von Puerto um Unterstützung für die Taxifahrer (Puertodelacruz.com, übersetzte Seite)

11.08.2020: Geschäftsinhaber an der Playa Jardín sehnen sich nach Normalität (El Día, übersetzte Seite)

11.08.2020: Punta Brava: Kommenden Monat entscheidet sich, ob die Einwohner in ihre Häuser zurück können (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

08.08.2020: Phe-Festival-beginnt mit Kunst-Ausstellung im Castillo San Felipe (El Día, übersetzte Seite)

04.08.2020: Neues Schwimmbad in Puerto: Cabildo unterzeichnet Vertrag mit Baufirma (Puertodelacruz.com, übersetzte Seite)

02.08.2020: Gibt es nach 29 Jahren endlich eine Lösung für das Iders-Gebäude? (El Día, übersetzte Seite)

01.08.2020: Zwei Hausbesetzer wegen Anbau von Marihuana-Pflanzen festgenommen (Puertodelacruz.com)

30.07.2020: Desinfektionsgel-Spender sollen an belebten Straßen und Plätzen aufgestellt werden (El Día, übersetzte Seite)

28.07.2020: Phe-Festival findet am 21. und 22. August mit begrenzter Kapazität statt (Puertodelacruz.com, übersetzte Seite)

25.07.2020: Bis August sollen 20 Hotels in Puerto wieder eröffnen (El Día, übersetzte Seite)

24.07.2020: Jazz- und Phe-Festival sowie Mueca sollen Kultur-Sommer in Puerto beleben (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

23.07.2020: Neue Hybrid-Streifenwagen für die Polizei (Wochenblatt)

20.07.2020: Botanischer Garten öffnet wieder (El Día, übersetzte Seite)

17.07.2020: Leiche eines 88-jährigen Mannes im Hafen von Puerto geborgen (Puertodelacruz.com, übersetzte Seite)

15.07.2020: An der Playa Jardín und Playa San Telmo wurden die Blauen Flaggen gehisst (Puertodelacruz.com, übersetzte Seite)

14.07.2020: Fiesta del Carmen fand ohne große Party statt (El Día, übersetzte Seite)

13.07.2020: Auftrag für neues Schwimmbad in Puerto wurde erteilt (Wochenblatt)

11.07.2020: 19-Jähriger nach Sturz am Castillo San Felipe schwer verletzt (El Día, übersetzte Seite)

10.07.2020: Mann stirbt nach 40-Meter-Sturz nahe des Hotels Semiramis (Puertodelacruz.com, übersezte Seite)

10.07.2020: Kanarische Regierung schließt aktuell Verschärfung der Maskenpflicht aus (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

06.07.2020: Schädlingsbekämpfungs-Kampagne beginnt (Puertodelacruz.com, übersetzte Seite)

06.07.2020: Fiestas de Julio werden ohne Menschenmassen gefeiert (El Día, übersetzte Seite)

06.07.2020: Puerto will Kultur-Projekte mit 90.000 Euro fördern (Radio Europa)

06.07.2020: Sieben Hotels öffnen wieder in Puerto (Radio Europa)

04.07.2020: Busbahnhof in Puerto  setzt mit neuem Schild ein Zeichen für Toleranz (Diario de Tenerife, übersetzte Seite)

02.07.2020: Lago Martiánez: Maximal 2200 Besucher gleichzeitig zugelassen (Wochenblatt)

01.07.2020: Titsa fährt von Puerto aus wieder zum Teide (El Día, übersetzte Seite) 

27.06.2020: Lago Martiánez wieder geöffnet: Große Erwartungen geweckt (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

25.06.2020: Obdachlose verlassen Hotel Puerto Azul (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

25.06.2020: Sanierungsarbeiten an der Calle Blanco haben begonnen (Puertodelacruz.com, übersetzte Seite)

25.06.2020: Lago Martiánez öffnet am Freitag (Radio Europa)

24.06.2020: Brunnen in Puerto werden zu San Juan geschmückt (Puertodelacruz.com, übersetzte Seite)

24.06.2020: 11,8 Millionen Euro: Endlich Geld fürs Schwimmbad (Radio Europa)

23.06.2020: Neue Skulptur am Castillo San Felipe (Radio Europa)

21.06.2020: „Entdecke dich, entdecke uns“: Neues Werbevideo für Puerto de la Cruz (Puertodelacruz.com, übersetzte Seite)

17.06.2020: Erste Unterkünfte in Puerto wieder geöffnet (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

15.06.2020: Diebesduo in Puerto festgenommen (Radio Europa)

10.06.2020: Eröffnung des Lago Martiánez verzögert sich bis Ende Juni (El Día, übersetzte Seite)

09.06.2020: Stadtrat fördert Kampagne zur Unterstützung des lokalen Handels (El Día, übersetzte Seite)

09.06.2020: Viele Geschäfte, Hotels und Restaurants in Puerto nach wie vor geschlossen (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

09.06.2020: Blaue Flaggen für Playa Jardín und Playa San Telmo (Teneriffa-heute.net)

08.06.2020: Drei neue Streifenwagen für die örtliche Polizei (Puertodelacruz.com, übersetzte Seite)

07.06.2020: Mit Online-Shop: Neue Website der Fischerei-Genossenschaften geht online (Wochenblatt)

04.06.2020: Noch kein Wieder-Eröffnungstermin für die Hotels in Puerto (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

04.06.2020: Zentraler Blutspende-Raum wird eingerichtet (Puertodelacruz.com, übersetzte Seite)

03.06.2020: Foto-Impressionen vom Hafen und der Plaza del Charco aus Puerto de la Cruz (Forum Teneriffa)

28.05.2020: Stadtrat droht mit Strand-Sperrungen, wenn die Abstands- und Kapazitätsbeschränkungen nicht eingehalten werden (El Día, übersetzte Seite)

28.05.2020: Lago Martiánez soll vor dem dem 8. Juni wieder geöffnet werden (El Día, übersetzte Seite)

28.05.2020: Gemeindeverwaltung fordert korrekte Entsorgung von Atemmasken und Handschuhen (Teneriffa-heute.net)

27.05.2020: Nach 30 Jahren: Riesige Agavenblüte aktuell im Jardín Botánico zu bestaunen (Radio Europa)

26.05.2020: Kein Massenandrang zu Beginn der Phase 2 an Puertos Stränden (El Día, übersetzte Seite)

26.05.2020: Mindestabstände an Puertos Stränden nach Wiedereröffnung eingehalten (Radio Europa)

25.05.2020: Trübes Wasser im Hafenbecken: Stadtrat bestreitet Abwasser-Einleitung (El Día, übersetzte Seite)

24.05.2020: Bürgermeisterin bemüht sich um Unterstützung von Geschäftsleuten bei der Wiederbelebung der Stadt (El Día, übersetzte Seite)

22.05.2020: Bau der neuen Regenwasser-Kanalisation hat begonnen (Wochenblatt)

19.05.2020: Stadtrat entwickelt Plan zur Förderung von Beschäftigung und Unternehmertum (Puertodelacruz.com, übersetzte Seite)

19.05.2020: Angespannte Situation um das Edificio Iders an der Avenida Bethencourt y Molina (Puertodelacruz.com, übersetzte Seite)

18.05.2020: Besitzer des Restaurants „Kafka“ in Puerto kocht für Obdachlose (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

17.05.2020: Hotel Puerto Azul hat 20 Obdachlose aufgenommen (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

16.05.2020: Phase 1 der Corona-Lockerungen: Bars und Geschäfte halten sich an die Vorgaben (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

13.05.2020: Teneriffas älteste Urlauberin im Alter von 110 Jahren gestorben (Wochenblatt)

10.05.2020: Puerto de la Cruz plant die Wiedereröffnung von mehr als 200 Geschäften (El Día, übersetzte Seite)

09.05.2020: Puerto ermöglicht vorübergehende Ausweitung der Außen-Sitzplätze bei Bars und Restaurants (El Día, übersetzte Seite)

08.05.2020: Loro Parque-Chef Kiessling: „Unseren Tieren geht es gut“ (Wochenblatt)

08.05.2020: Stadtrat startet kostenloses Online-Schulungsangebot für den gewerblichen Sektor (Puertodelacruz.com., übersetzte Seite)

08.05.2020: Inselregierung will mehr als 700.000 Euro in die Sanierung von Häusern im Norden investieren (El Día, übersetzte Seite)

07.05.2020: Loro Parque will erst wieder öffnen, wenn täglich mindestens 1000 Besucher zu erwarten sind (Canaryo.net)

07.05.2020: Neues Entwässerungssystem für die Altstadt von Puerto de la Cruz (Teneriffa-News)

06.05.2020: Phe-Musikfestival: Noch keine Absage – Veranstalter beobachten Corona-Entwicklung (El Día, übersetzte Seite)

04.05.2020: Puerto verstärkt sein Engagement für den Kultursektor (El Día, übersetzte Seite)

03.05.2020: Mehr als 3000 Blumen am Muttertag im Orotava-Tal verteilt (Puertodelacruz.com, übersetzte Seite)

30.04.2020: Zahl der Bedürftigen in Puerto hat sich auf 1300 nahezu verdoppelt (Radio Europa)

30.04.2020: Puertos Bürgermeister: Durchführung der Fiesta del Carmen wird „sehr schwierig“ (Puertodelacruz.com, übersetzte Seite)

24.04.2020: Loro Parque spendet Bio-Obst an Bedürftige (Wochenblatt)

23.04.2010: Corona-Tests im Altenheim: Einige Bewohner positiv, Einrichtung wird mit Hilfe des Militärs desinfiziert (Radio Europa)

22.04.2020: Freiwillige der Post liefern Tablets und Material für Grundschüler (El Día, übersetzte Seite)

22.04.2020: Rund 120 Obdachlose weigern sich, Straßen und leerstehende Gebäude zu verlassen (El Día, übersetzte Seite)

17.04.2020: Mehr Anträge auf Sozialhilfe in Puerto (El Día, übersetzte Seite)

18.04.2020: Mitarbeiter der Straßenreinigung nachts beim Desinfektionseinsatz in Puerto (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

17.04.2020: Neuer Plan zur touristischen Rehabilitation sieht Sanierung von zahlreichen Unterkünften vor (El Día, übersetzte Seite)

16.04.2020: Außerordentliche Stadtrats-Sitzung per Videokonferenz (El Día, übersetzte Seite)

15.04.2020: Seit der Ausgangssperre verstopfen immer mehr Feuchttücher die Abwasserkanäle (Radio Europa)

13.04.2020: Fiestas de la Cruz Anfang Mai abgesagt (PuertodelaCruz.com, übersetzte Seite)

13.04.2020: Tier-Training ohne Publikum im Loro Parque (Wochenblatt)

12.04.2020: Bilder und Video vom Ostersonntag aus Puerto (PuertodelaCruz.com)

10.04.2020: Einhaltung der Ausgangsbeschränkungen wird in Puerto schärfer überwacht (Teneriffa-heute.net)

05.04.2020: Reaktion auf Ausgangssperre: Restaurants nun mit neuem Lieferservice in Puerto (Teneriffa-heute.net)

02.04.2020: Tigaiga-Chef Talg: Großteil der Mitarbeiter ist arbeitslos gemeldet (Zeit)

02.04.2020: Grünes Licht der Regierung für neuen Plan zur Modernisierung von Puerto de la Cruz (El Día, übersetzte Seite)

02.04.2020: Programmierer aus Puerto erstellt Online-Einkaufsplattform (Radio Europa)

01.04.2020: Quarantäne-Bilder aus den Straßen von Puerto de la Cruz (PuertodelaCruz.com)

01.04.2020: Caritas verteilt 22 Tonnen Lebensmittel an bedürftige Familien (PuertodelaCruz.com, übersetzte Seite)

31.03.2020: Bewohner des Seniorenheims Santa Rita in Puerto stirbt nach Corona-Infektion (El Día, übersetzte Seite)

29.03.2020: Verstoß gegen Ausgangsbeschränkung in Puerto: Mehrmonatige Haftstrafe (Teneriffa-heute.net)

27.03.2020: Mueca-Festival wird wegen Corona-Krise verlegt (Radio Europa)

26.03.2020: Puerto de la Cruz kämpft weiter gegen Ungeziefer (Teneriffa-heute.net)

26.03.2020: Hotel El Tope in Puerto schließt das erste Mal seit 50 Jahren (El Día, übersetzte Seite)

25.03.2020: Quarantäne-Bilder aus den Straßen von Puerto de la Cruz (PuertodelaCruz.com)

24.03.2020: Taxifahrer stehen infolge der Corona-Krise vor dem Ruin (Wochenblatt)

22.03.2020: Künstlerin aus Puerto singt für ihre Nachbarn (Diario de Avisos, übersetzte Seite)

20.03.2020: Eindrücke aus Puerto de la Cruz in Corona-Zeiten: Leere Straßen, leere Hotels (El Día, übersetzte Seite)

20.03.2020: Hotels werden geräumt und sollen 90 Tage geschlossen bleiben (Radio Europa)

19.03.2020: Deutsches Ehepaar schildert seine Eindrücke aus Puerto (HNA.de)

18.03.2020: Armee unterstützt Polizei in Puerto bei Überwachung der Ausgangssperre (El Día, übersetzte Seite)

16.03.2020: Corona-Ausgangssperre: Loro Parque geschlossen (Wochenblatt)

15.03.2020: Erhebliche wirtschaftliche Auswirkungen von Covid-19 in Puerto erwartet (El Día, übersetzte Seite)

14.03.2020: Militärfahrzeuge in Puertos Straßen rufen auf, zuhause zu bleiben (El Día, übersetzte Seite)

14.03.2020: Ausgangssperre auf den Kanarischen Inseln (Teneriffa Nachrichten)

13.03.2020: Corona-Krise: Einrichtungen in Puerto schließen für 14 Tage (Puertodelacruz.com, übersetzte Seite)

13.03.2010: Stadtrat und Hoteliers von Puerto treffen sich, um Corona-Krise anzugehen (El Día, übersetzte Seite)

13.03.2020: Hotel Perla Tenerife in Puerto bietet 130 Zimmer für mögliche Corona-Patienten an (El Día, übersetzte Seite)

11.03.2020: Verbesserungsarbeiten im Stadion „El Penón“ wurden durchgeführt (Puertodelacruz.com, übersetzte Seite)

06.03.2020: Cabildo-Präsident besucht die vom Sturm betroffenen Nord-Gemeinden (Wochenblatt)

06.03.2020: Treue Puerto-Urlauber ausgezeichnet (Wochenblatt)

04.03.2020: Deutsche Narren feiern beim Karneval in Puerto mit (Wochenblatt)

04.03.2020: Brände und Flugausfälle: Schlimmste Calima seit 40 Jahren (Wochenblatt)

01.03.2020: Rund 40.000 Besucher beim Stöckelschuh-Lauf in Puerto (Teneriffa-heute.net)

28.02.2020: 90% der Pflanzen im Jardín Botánico beschädigt (TF-Forum.net)

28.02.2020: Jardín Botánico: Aufräumarbeiten nach Sturmschäden dauern an (Radio Europa)

26.02.2020: Botanischer Garten in Puerto wegen Sturmschäden geschlossen (Radio Europa)

25.02.2020: Sandsturm sorgt für Chaos und Evakuierungen (Radio Europa)

21.02.2020: Karnevalskönigin 2020 von Puerto de la Cruz gewählt (Teneriffa-heute.net)

21.02.2020: Umkehrosmoseanlage gegen schlechtes Trinkwasser in Puerto de la Cruz (TF-Forum.net)

19.02.2020: Baustart am Taoro Hotel – Eröffnung für 2022 geplant (Wochenblatt)

14.02.2020: Loro Parque freut sich über die Geburt von Jaguar-Zwillingen (Wochenblatt)

11.02.2020: Hotel Botánico & The Oriental Spa Garden als bestes Spa-Reiseziel Europas ausgezeichnet (openPR)

08.02.2020: Playa Jardín nach weiteren Wasser-Tests wieder freigegeben (Teneriffa-heute.net)

07.02.2010: Schlechte Wasserwerte: Schwimmen am Playa Jardín untersagt (Teneriffa News)

30.01.2020: Loro Parque feiert die Geburt von Jaguar Zwillingen (Presseportal.de)

25.01.2020: Angestellte des Hotels Miramar fordern ausstehende Gehaltszahlungen (Wochenblatt)

25.01.2020: 93-jähriger Mann bei Punta Brava aus dem Atlantik gerettet (Kanarenmarkt)

23.01.2020: Karneval: Auftakt in Puerto de la Cruz am 1. Februar (Wochenblatt)

20.01.2020: Loro Parque Fundación: 25 Jahre Einsatz für den Artenschutz (Wochenblatt)

20.01.2020: Rückblick vor 30 Jahren: Bau des Playa Jardín beginnt (Wochenblatt)

09.01.2020: Männerleiche in Barranco bei Puerto de la Cruz gefunden (Teneriffa-heute.net)

02.01.2020: Straßen und touristische Anlagen sollen verschönert werden (Radio Europa)

Rechtliche Hinweise:

Das Copyright der verlinkten Inhalte liegt bei den verlinkten Seiten. Die verlinkten Informationen wurden nach bestem Wissen geprüft, für die Korrektheit kann www.puerto-de-la-cruz-entdecken.de jedoch keine Gewähr übernehmen. Sämtliche Quellen sind direkt hinter den Links vermerkt.