Aktuelles und Nachrichten aus Puerto de la Cruz

Weitere Entwicklungen in Kürze:

Die Corona-Lage: Die aktuell noch bestehende Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln wird ab dem 8. Februar abgeschafft. Es ist die letzte Corona-Maßnahme, die im öffentlichen Leben der Inseln noch gilt. Sie wurde im Mai 2020 eingeführt. In medizinischen Einrichtungen, Pflegeheimen und Apotheken bleibt die Maskenpflicht weiterhin bestehen (Quelle).

Nachdem die 7-Tage-Inzidenz auf den Kanaren rund um Neujahr leicht anstieg, ist sie in den vergangenen Tagen kontinuierlich gesunken. Aktuell liegt sie bei Menschen über 60 Jahren bei rund 44 (andere Werte werden nicht mehr erhoben).

Für EU-Bürger gelten bei der Einreise auf die Kanaren keine Beschränkungen (Quelle). Impf- oder Testnachweise sowie das Einreiseformular sind nicht notwendig. Auch bei der Rückreise von den Kanaren nach Deutschland gibt es keine corona-bedingten Beschränkungen.

Die Touristen-Zahlen in Puerto waren über die Weihnachtstage wie erwartet sehr gut: Im Dezember lag die Auslastung der Hotels bei rund 90% – das sind mit die besten Werte, die es je in Puerto gab (Quelle). 

 






Die aktuelle Covid-19-Lage auf den Kanaren, Teneriffa und in Puerto de la Cruz 

  • Personen mit Corona auf Intensivstationen: 5 – sinkt nach kurzem, leichtem Anstieg seit mehreren Tagen wieder
  • Personen mit Corona im Krankenhaus: 64 – sinkt nach kurzem, leichtem Anstieg seit mehreren Wochen wieder

Stand der Daten: 02.02.23, Quelle

Hinweis: Die Regierung der Kanarischen Inseln veröffentlich seit Anfang April keine detaillierten Informationen mehr zu Corona-Infektionen von Personen unter 60 Jahren oder Gesamt-Inzidenzen. 

Blick auf Puerto de la Cruz und einen Teil des Orotava-Tals.

Seit dem 26. März gelten auf den Kanaren so gut wie keine Corona-Beschränkungen mehr. Die Maskenpflicht in Innenräumen wurde am 20. April aufgehoben, sie gilt nur noch in öffentlichen Verkehrsmitteln, Krankenhäusern und Pflegeheimen (Quelle). 

Zudem lockerte Spanien die Regeln für Corona-Infizierte: Im Fall von asymptomatischen Infektionen oder bei leichtem Krankheitsverlauf müssen sich die Menschen nicht mehr isolieren. Es ist auch keine Quarantäne für Kontaktpersonen mehr vorgeschrieben.

Somit dürfen sich wieder mehr als 12 Personen treffen, die nicht zusammenleben. Es gibt keine Beschränkungen der Öffnungszeiten mehr, zudem sind in Außen- und Innenbereichen 100% der möglichen Besucherkapazität erlaubt. Tanzen in Bars und Discotheken ist wieder gestattet. Auch größere Feiern wie etwa Fiestas können wieder gefeiert werden. 

Die Avenida de Colon am Hotel Valle Mar: So gut wie alle Hotels und Restaurants in Puerto haben wieder geöffnet.

Die Details zur Einreise nach Teneriffa

Seit dem 2. Juni 2022 gelten für EU-Bürger bei der Einreise auf die Kanarischen Inseln keine besonderen Regelungen mehr. Es werden somit keine Test- oder Impfzertifikate mehr benötigt. Auch das Ausfüllen des SpTH-Einreiseformulars ist nicht mehr notwendig.

Weitere Regelungen:

  • Die allgemeine Corona-Versicherung der Kanarischen Inseln wurde Anfang März 2022 ausgesetzt. Sie regelte unter anderem, dass positiv getestete Personen auf den Inseln medizinische Versorgung erhielten und kam auch für ggf. zusätzlich anfallende Kosten, die durch Unterbringung und Flug-Umbuchungen entstehen, auf.
  • Auf der Tourismus-Webseite der Kanaren gibt es weitere aktuelle Infos.

Wo kann man in Puerto de la Cruz einen Corona-Test machen?

Eine Voranmeldung ist jeweils notwendig.

Über den Online-Dienstleister „Klarity“ ist es zudem möglich, zuhause, im Hotel oder der Ferienwohnung selbst einen Covid 19-Antigen-Test durchzuführen, diesen per Video zu dokumentieren und zusammen mit einem Ausweisdokument hochzuladen. Der Antigen-Test kann selbst in einer Apotheke gekauft oder aus Deutschland mitgebracht werden. Das Ganze klappt völlig problemlos, das Testzertifikat kommt kurze Zeit später per E-Mail. Kosten: ab 11,50 Euro mit eigenem Test-Kit. Tipp aus eigener Erfahrung: Besser nicht die fehleranfällige Smartphone-App nutzen, sondern die Web-App über den Browser. Eine Online-Registrierung ist notwendig.

Regeln und Vorschriften bei der Rückreise nach Deutschland

Seit Anfang Juni 2022 gelten bei der Rückreise nach Deutschland keine corona-bedingten Beschränkungen mehr (Quelle).

Hotel-Wiedereröffnungen in Puerto de la Cruz

Während der Corona-Pandemie hatten viele Hotels in Puerto im Jahr 2020 und der ersten Hälfte des Jahres 2021 geschlossen. Grund war der dramatische Einbruch bei den Urlauber-Zahlen. Ab Mitte 2021 öffneten die meisten Hotels wieder ihre Türen. Eine der letzten „großen“ Wiedereröffnungen war das Botánico, das Anfang September 2021 wieder Gäste empfing. Einige Betreiber nutzten den Lockdown, um ihre Häuser umfassend zu renovieren.

Auch der Ferienpark Eden in Puerto de la Cruz war mehrere Monate lang komplett geschlossen.

Die folgende Übersicht von ausgewählten Unterkünften zeigt, welche Hotels in Puerto de la Cruz geöffnet und welche geschlossen sind – inkl. Schließungsgrund und Terminplanung (Stand 14.01.2023, Quelle: eigene Webseiten und Social Media-Präsenzen der Hotels bzw. Hotelketten. Kein Anspruch auf Vollständigkeit!):

Zurzeit geschlossene Hotels und geplante Wiedereröffnungen:

  • Silken Saaj Maar – ehemals Hotel San Telmo, zurzeit wegen Komplettrenovierung geschlossen, Wiedereröffnung ist für Anfang 2023 geplant)
  • Hotel Smy Puerto de la Cruz – wird zurzeit saniert, Wiedereröffnung ist für Februar 2023 geplant
  • Hotel Atlantic Hills – ehemals Hotel Miramar, wird nach längerer Schließung zurzeit komplett umgebaut, Wiedereröffnung ist für Sommer 2023 geplant
  • Hotel We Are La Paz – geschlossen, Termin einer Wiedereröffnung steht nicht fest

Wiedereröffnungen von Parks und Freizeiteinrichtungen auf Teneriffa

Einige der Freizeiteinrichtungen und Touristen-Ausflugsziele hatten 2020 und 2021 corona-bedingt geschlossen. Aktuell haben alle wieder geöffnet, einige allerdings mit eingeschränkten Öffnungszeiten (Stand 18.10.2022):

Infos und Nachrichten aus Puerto de la Cruz

Weitere Nachrichten aus 2023

30.01.2023: Verdreifachung der Kapazität: Erweiterung der Kläranlage bei Punta Brava soll Abwasser-Einleitungen reduzieren (Diario de Tenerife)

30.01.2023: Messungen sollen Orte mit hoher Lärmbelastung in der Stadt identifizieren (La Voz de Tenerife Norte)

26.01.2023: „Natürlich authentisch“ (naturalmente authéntico) lautet der neue Werbeslogan von Puerto de la Cruz

25.01.2023: Asphaltierung der Calle Pérez Zamora und Calle José Arroyo in der Innenstadt beginnt (La Voz de Tenerife Norte)

23.01.2023: „Sabores del Puerto“: Stadt präsentiert erstmals regionale kulinarische Highlights in Madrid (La Voz de Tenerife Norte)

20.01.2023: Opposition im Stadtrat bemängelt Unregelmäßigkeiten bei der Vergabe der öffentlichen Weihnachtsbeleuchtung (La Voz de Tenerife Norte)

19.01.2023: Das seit 15 Jahren geschlossene Hotel „Club Martiánez“ soll wiedereröffnet werden (Eldiario.es)

19.01.2023: Martiánez-Strand: Sanierung rückt endlich näher – künstliche Wellenbrecher sollen entstehen (El Día)

18.01.2023: Hotel Marte nach Sanierung wieder eröffnet (Radio Europa)

17.01.2023: Deutscher Polizist unterstützt die Policia Nacional in Puerto (Radio Europa)

12.01.2023: Abriss des Iders-Gebäudes soll rund 1,2 Millionen Euro kosten – 117 Eigentümer betroffen (El Día)

13.01.2023: Sanierungsarbeiten am Hotel Taoro sollen im Februar fortgesetzt werden (Diario de Avisos)

13.01.2023: Sämtliche Straßen in Punta Brava sollen neu asphaltiert werden (PuertodelaCruz.es)

12.01.2023: 2022 kamen mehr als drei Millionen Besucher in den Loro Parque (El Día)

11.01.2023: Besser als vor Corona: Hotels in Puerto zum Karneval gut gebucht (Diario de Avisos)

11.02.2023: Brennende Müllcontainer: Polizei fasst mutmaßlichen Brandstifter (Radio Europa)

10.01.2023: Puertos Hotels melden sehr gute Belegungszahlen über die Feiertage (PuertodelaCruz.es)

08.01.2023: Goodbye Deutschland: Betreiber des „Pälzer Stübchen“ verlassen Puerto nach kurzer Zeit wieder (Mallorca Zeitung)

05.01.2023: Loro Parque: 12 Pinguinbabys geboren (El Día)

03.01.2023: Arbeitslosenzahlen in Puerto fallen auf den niedrigsten Stand seit 2008 (PuertodelaCruz.es)

02.01.2023: Eigentümer des Iders-Gebäude sollen innerhalb von zwei Monaten Abriss-Plan vorlegen – sonst wird die Stadt aktiv (Diario de Avisos)

02.01.2023: Tausende Menschen feiern das neue Jahr auf der Plaza del Charco und am Hafen (PuertodelaCruz.es)

Rechtliche Hinweise:

Das Copyright der verlinkten Inhalte liegt bei den verlinkten Seiten. Die verlinkten Informationen wurden nach bestem Wissen geprüft, für die Korrektheit kann www.puerto-de-la-cruz-entdecken.de jedoch keine Gewähr übernehmen. Sämtliche Quellen sind direkt hinter den Links vermerkt.

Von |2023-02-04T00:55:22+01:003. Februar 2023|Nachrichten aus Puerto de la Cruz|
Nach oben