Rund um Puerto de la Cruz gibt es einige schöne Aussichtspunkte, die einen tollen Blick auf die Stadt und das umgebende Orotava-Tal bieten. Ein bisschen Glück ist dabei allerdings von Vorteil, denn es kann schon einmal passieren, dass sich die eine oder andere Wolke vor den Ausblick schiebt. 

Mirador de Chipeque

Der Mirador de Chipeque liegt südöstlich von Puerto und ist sehr gut zu erreichen.
Puerto de la Cruz und das umgebende Orotava-Tal liegen den Besuchern des Mirador Chipeque zu Füßen.
Bei guter Sicht wäre auch der Teide zu sehen - hier leider nicht...
Bei guter Sicht wäre etwas weiter links im Bild auch der Teide zu sehen gewesen – dafür gibt’s hier schöne Wolken…

Auf dem Weg zum Mirador Chipeque kommt man quasi automatisch am Mirador de Chimague vorbei. Beide Aussichtspunkte sind von der TF-24 aus sehr gut mit dem Auto erreichbar. Hier kann der Blick in Richtung des Insel-Ostens schweifen – allerdings ist der Ausblick eher unspannend. 

Ganz anders am Chipeque: Bei guter Sicht, sprich wenig Wolken, breitet sich das Orotava-Tal malerisch im Blickfeld aus. Auch der Teide ist spektakulär sichtbar – habe ich mir zumindest sagen lassen, denn bei mir gabs statt tollem Berg viel tristes Grau…

Von weiter oben wird sichtbar, wie dicht besiedelt das Valle de la Orotava mittlerweile ist.
Von hier oben wird gut sichtbar, wie dicht besiedelt das Valle de la Orotava mittlerweile ist.
Auf dem Weg zum Chipeque liegt der Mirador de Chimague: Von hier geht der Blick in Richtung Candelaria.
Auf dem Weg zum Chipeque liegt der Mirador de Chimague: Von hier geht der Blick in Richtung Candelaria.

Mirador de Chipeque

  • Gut mit dem Auto erreichbar
  • kostenlose Parkplätze
  • 2-in-1 Aussichtspunkt: Mirador de Chimague liegt direkt auf dem Weg

Lage

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt Google Maps Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren

Mirador de la Corona

Pavillon am Mirador de la Corona: Direkt dahinter wartet ein spektakulärer Blick aufs Valle de la Orotava.
Pavillon am Mirador de la Corona: Direkt dahinter wartet ein spektakulärer Blick aufs Valle de la Orotava.
Die gesamte Nord-Ost-Küste Teneriffas ist von hier aus zu sehen.
Die gesamte Nord-Ost-Küste Teneriffas ist von hier aus zu sehen.

Der Mirador de la Corona liegt quasi auf der anderen Seite des Orotava-Tals oberhalb von Los Realejos. Direkt daneben befindet sich ein Startplatz für Paraglider – das erklärt auch den Windsack, der neben dem Pavillon direkt am Aussichtpunkt steht. 

Der Ausblick ist spektakulär! Meiner Meinung nach ist dies der schönste Aussichtspunkt, um sich Puerto de la Cruz und das umgebende Tal anzuschauen. Nebenan erheben sich majestätisch grüne Berghänge, weiter unten wirken die Häuser, Straßen und Autos wie aus einem Miniatur-Wunderland. 

Der Mirador ist ebenfalls gut mit dem Auto zu erreichen. Tipp: Nicht vom Navi irritieren lassen, falls es von der Calle el Lance aus in einen schmalen Bergweg abbiegen möchte – dieser Empfehlung nicht folgen und statt dessen ein paar hundert Meter weiter bergaufwärts den Weg zum Parkplatz am Mirador nehmen!

Hammer-Panorama: Einen besseren Blick aufs Orotava-Tal gibt es nicht.
Hammer-Panorama: Einen besseren Blick aufs Orotava-Tal gibt es nicht.
Ja - der Aussichtspunkt heißt wirklich so. Und das schon seit Jahren...
Ja – der Aussichtspunkt heißt wirklich so. Und das schon seit Jahren…
Neben dem Aussichtspunkt erheben sich bewaldete Berghänge.
Neben dem Aussichtspunkt erheben sich bewaldete Berghänge.

Mirador de la Corona

  • Beste Sicht aufs Orotava-Tal und Puerto de la Cruz
  • gut mit dem Auto erreichbar
  • Kostenlose Parkplätze in der Nähe

Lage

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt Google Maps Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren

Mirador de Humboldt

Blick auf Puerto de la Cruz über das Orotava-Tal hinweg.
Blick auf Puerto de la Cruz über das Orotava-Tal hinweg.
Den Aussichtspunkt ziert eine Skulptur des Namensgebers Alexander von Humboldt.
Ja – der Aussichtspunkt heißt wirklich so. Und das schon seit Jahren…

Der „Humboldt-Blick“ liegt oberhalb der Autobahn TF-5 in der Nähe von La Orotava. Von hier soll Alexander von Humboldt bei seinem Aufenthalt auf Teneriffa im Jahr 1799 aufs Orotava-Tal geblickt haben und von dessen landschaftlicher Schönheit tief beeindruckt gewesen sein. Nun ist festzustellen, dass es damals weder die Autobahn noch eine derart dichte Besiedlung gab – aber auch heutzutage ist der Blick vom Mirador de Humboldt durchaus noch sehenswert. 

Vor einigen Jahren gab es am Aussichtspunkt ein Café, dies wurde kurz nach der Eröffnung wieder geschlossen – wie zunächst auch der komplette Aussichtspunkt. Mittlerweile ist er ohne das Café wieder zugänglich. Auch von hier hat man einen schönen Blick auf den Teide, wenn die Wolken es zulassen.

Dieses Schild empfängt die Besucher vor dem Aussichtspunkt.
Dieses Schild empfängt die Besucher vor dem Aussichtspunkt.
Blick auf Puerto: Im Vordergrund ist der Ortsteil La Paz zu sehen.
Blick auf Puerto: Im Vordergrund ist der Ortsteil La Paz zu sehen.

Mirador de Humboldt

  • Nach langer Schließung wieder für Besucher zugänglich
  • Gut mit dem Auto zu erreichen
  • Nur wenige Parkplätze direkt an der Straße

Lage

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt Google Maps Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren